Home
Ueber uns
Spezialitaeten
Pfarrhof-Shop
Weinlexikon
Termine
Weinlexikon
Herkunft des Weines
Rebsorten
Rund um den Wein
Pfarrhof.jpg

[Faber] [Grauer Burgunder] [Kerner] [Morio-Muskat] [Mueller-Thurgau] [Riesling] [Rivaner] [Scheurebe]

[Silvaner] [Wei├čer Burgunder]

Auch Gr├╝ner Silvaner oder Sylvaner genannt. Ziemlich ergiebige, gute Wei├čweinrebe, wahrscheinlich s├╝deurop├Ąischen (eventuell siebenb├╝rgischen) Ursprungs, die in vielen L├Ąndern angepflanzt wird.  In Franken, Rheinhessen, Nahe und der Pfalz ist er vor allem vertreten. Seit einigen Jahren wird er in Rheinhessen als RS Rheinhessen Silvaner vertrieben. In Rheinhessen ist er eine der wichtigsten Rebsorten und liegt in der Sortenliste noch vor dem Riesling.

In ├ľsterreich, wo der Silvaner einst ebenfalls stark verbreitet war, weswegen er in manchen Gegenden Deutschlands heute noch z.T. als ├ľsterreicher bezeichnet wird, ist die auch "Gr├╝ner Zierfandl" oder "Ziehrfandler" (nicht zu verwechseln mit dem Gumpoldskirchner Zierfandler) genannte Rebe bis auf wenige Parzellen praktisch verschwunden. H├Ąufiger findet man sie noch im Elsa├č und in der Schweiz, wo sie als Johannisberg bezeichnet wird, ferner in der Tschechischen Republik, der Slowakei, Kroation, Slowenien u.a. L├Ąnder.

Der Silvaner ist vielfach f├╝r Neuz├╝chtungen verwandt worden: Bacchus, Morio-Muskat, Ehrenfelser, Rieslaner u.a. sind aus Kreuzungen mit dem Silvaner hervorgegangen.

Fax (06732) 5662 e-Mail: pfarrhof@onlinehome.de